Titel: Ostara Eostre Eostar
Untertitel: Fakten, Annahmen, Vermutungen, Spekulationen, Mutmaßungen und Unsinn
Autor: GardenStone (Gunivortus Goos)
Format: Broschiert
Seiten: 118
Illustrationen: 35 Abb., davon 27 in Farbe
Maße: 14,8 x 0,6 x 21 cm
Veröffentlicht: 15 Jul 2015
Verlag: BoD
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3738621907
Preis: € 9,90

Beschreibung:
Gab es eine germanische Göttin Ostara? Wurde das deutsche Osterfest nach ihr benannt? Wurzeln die weit verbreiteten Osterbräuche in heidnischen Ritualen?Die Antworten auf diese Fragen sind auch in der Wissenschaft umstritten, Glauben und Tatsachen oft kaum auseinander zu halten. Deshalb wurden in diesem Buch alle erreichbaren Quellen zusammengetragen und erläutert, so dass der Leser sich selbst ein Urteil bilden kann.Der Autor hat sich auf die Suche gemacht nach alten Texten, die möglicherweise bestätigen könnten, dass eine Göttin Ostara auf dem europäischen Festland verehrt wurde, ebenso wie eine Eostre in Brittanien, über die Beda, englischer Mönch und Historiker des 7. Jahrhunderts, schreibt und von der das englische “Easter” stammen soll. Das Bindeglied wären dann die Sachsen, die vom Festland nach England ausgewandert sind. Es wird aber den Lesern überlassen abzuwägen, ob es in Deutschland auf Grund der Quellenlage Ostara, Ostera oder Eostar als Pendant zur englischen Eostre gibt.


Um dieses Buch zu bestellen, füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus (vergessen Sie nicht, beim Buch in der Liste ein Häckchen zu setzen!).
Zum Bestellen mehrerer Büchern können Sie selbstverständlich auch mehrere Häckchen setzen.
Nach Betätigung des „Abschicken“-Buttons werden die von Ihnen angegebenen Daten inklusive der Bestellung an den Shop-Betreiber übermittelt und NICHT auf dem Server gespeichert. Als Antwort auf diese E-Mail erhalten Sie eine E-Mail mit den Zahlungsdetails.

Bestellformular